· 

Weißdorn bei Herzschwäche

Weißdorn, die Nummer eins fürs Herz

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit des Weißdorn auf das Herzn und es gibt praktische keine Nebenwirkungen auch Wechselwirkungen mit Medikamenten sind fast nicht vorhanden.

Weißdorn hilft bei Herzschwäche, chronische Herzinsuffizienz. Dabei entfalltet Weißdorn nach zwei monatiger Einnahme seine voll Wirkkraft.

Zur Herzstärkung Tee:

- Weißdornblüten, Weißdornblätter zu gleichen Teilen mischen und 1-2 TL pro Tasse als Aufguss. Zwei Monate morgens und abends eine Tasse trinken

- Herzstärkung: 10 g Hopfenzapfen, 20g Gottesgnadenkraut, 20 g Weißdornkraut mischen und zwei mal tägl. eine Tasse trinken

Herzstärkend und beruhigend:

 

- 30 g Weißdornblüten, 10 g Melisse, 20 g Hirtentäschel, 20 g Herzgespannkraut. 1-2 TL pro Tasse mit kochendem Wasser 10 min ziehen, 2-3 Tassen täglich