· 

Begleittherapie bei rheumatischer Arthritis

In diesem Artikel stelle ich Ihnen verschiedene Mittel und Kräuter vor, deren Wirksamkeit in verschiedenen Studien nachgewiesen werden konnte.

 

Nur bei Fischöl ist die Wirksamkeit bewiesen

 

Am deutlichsten sind die Forschungsergebnisse bei Fischöl. Für die Wirkung sind die Omega -3-Fettsäuren verantwortlich. Allerdings ist die Dosierung nicht eindeutig. Daher empfiehlt sich mit einer geringeren Dosierung zu beginnen und langsam zu steigern, bis eine individuell optimale Dosis erreicht ist. Für den entzündungshemmenden Effekt scheint das Verhältnis von Eicosapentaen- (EPA) und Docohexaensäure (DHA) entscheidend zu sein. Das Verhältnis sollte mindestens 1,5 von EPA zu DHA betragen.

 

Borretschsamenöl und Nachtkerzenöl

 

Auch Borretschsamenöl und Nachtkerzenöl können eine entzündungshemmende Wirkung nachweisen. In Studien konnte ein Nachlassen der Morgensteifigkeit nachgewiesen werden. Rheumapatienten sollten täglich mindestens 2,8 g Borretschsamenöl einnehmen. Allerdings ist Borretsch mit Vorsicht zu genießen, wenn zusätzlich Blutgerinnungsmittel eingenommen werden. Borretsch hat selbst auch eine blutgerinnende Wirkung.

 

Hagebuttenkernöl und -pulver

 

Unter dem Einsatz von Hagebuttenpulver verbesserte sich eine beschleunigte Blutsenkung als auch die Lebensqualität Rheumapatienten. Die Einnahme führte zu einer erhöhten Beweglichkeit des Hüftgelenks.

 

Birke, Brennnessel und schwarze Johannisbeere

 

Sie wirken ebenfalls entzündungshemmend. Da sie alle auch diuretisch wirken, können Sie die Wirkung von Diuretika und Blutdrucksenker verstärken.

Die schwarzen Johannisbeere hat eine cortisonähnliche Wirkung. Sie kann daher beim Ausschleichen von Cortison begleitend eingesetzt werden.

 

Weihrauch

 

In der ayurvedischen Medizin wird Weihrauch vor allem bei Kniearthrose eingesetzt. Es hat ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung.

Zu Beginn der Therapie sollten dreimal täglich 800 mg Trockenextrakt eingenommen werden.

 

 

Quelle: Naturheilpraxis September 2018

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0